Hotline Park and fly Tegel 030 /411 99 782 Parken Flughafen Berlin Tegel Parking lotnisko Berlin Tegel
AGB
  • Die WuR Parkplatz Service GmbH (Betreiberfirma) bietet potenziellen Flugpassagieren die Möglichkeit, mit eigenem Fahrzeug zum Flughafen Tegel zu kommen und dort während ihrer Abwesenheit auf einem bewachten Parkplatz gegen ein Entgelt abzustellen. Damit ist in der Regel ein unentgeltlicher Shuttle-Service direkt zum und vom Flughafen verbunden.


  • Mit Bezahlung der Parkgebühr erfolgt der Vertragsschluss. Ausnahmen können vereinbart werden. Das Entgelt für das Parken ergibt sich aus einer gesonderten Preisliste und ist gestaffelt entsprechend der Anzahl der Tage. Die Parkdauer wird in Kalendertagen nach dem BGB berechnet. Bei Stornierungen werden keine Gebühren erhoben. Pro entgeltlich parkendem Fahrzeug werden bis zu 8 Personen per Shuttle unentgeltlich zum Flughafen Tegel gefahren und zu gleichen Konditionen wieder abgeholt. Ein Anspruch auf diesen Shuttle-Service besteht jedoch nur, soweit der Parkplatz mindestens 24 Stunden vorher telefonisch oder online reserviert (angemeldet) wurde. Unsere Shuttle fahren nach Bedarf.


  • Die Öffnungszeiten werden von der Betreiberfirma festgesetzt und durch Aushang sowie in anderer geeigneter Weise bekannt gegeben. Ein Anspruch des Mieters auf Einhaltung bestimmter Öffnungszeiten sowie auf Überlassung bzw. Freihalten einer separaten Einfahrspur wird ausgeschlossen. Für den Mieter ergeben sich keine Ansprüche gegen die Betreiberfirma, wenn er sein Fahrzeug nicht vertragsgemäß abholt oder einliefert bzw. die Öffnungszeiten nicht beachtet.


  • Auf dem Gelände der Betreiberfirma gelten weiterhin die allgemeinen Verkehrsvorschriften. Der Mieter hat auch die Anordnung des Betreiberfirmenpersonals zu beachten. Nach erfolgter Einstellung des Fahrzeugs ist der Mieter verpflichtet, das Fahrzeug ordnungsgemäß zu verschließen und verkehrsüblich zu sichern. Die Parklätze werden vom Personal der Betreiberfirma zugewiesen.


  • Die Benutzung der Stellplätze zu einem anderen Zweck als dem unter Nr. 1 vorgesehenem, ist nur mit ausdrücklicher Einwilligung der Betreiberfirma gestattet. Auch eine Übertragung der Nutzerrechte an Dritte wird ausgeschlossen. Insbesondere das Einstellen von defekten Fahrzeugen, die Lagerung von Treibstoffen und anderen feuergefährlichen Gegenständen jeglicher Art sowie von Abfällen wird ausgeschlossen. Weiterhin sind Belästigungen anderer Mieter durch Hupen sowie andere vermeidbare Geräusche weitgehend zu unterlassen. Das Ausführen von Arbeiten am Fahrzeug des Mieters ist auf ein notwendiges Mindestmaß zu beschränken.


  • Für bestehende Forderungen aus dem Mietvertrag hat die Betreiberfirma ein gesetzliches Pfandrecht am eingestellten Fahrzeug einschließlich dem entsprechenden Zubehör. Die Betreiberfirma ist andererseits berechtigt, die eingestellten Fahrzeuge auf Kosten und Gefahr des entsprechenden Mieters vom Betreiberfirmengrundstück entfernen zu lassen, wenn zum Beispiel - der Mietvertrag beendet ist; - ein eingestelltes Fahrzeug durch Mängel eine allgemeine Gefahr darstellt - z.B. undichter Tank; - ein eingestelltes Fahrzeug polizeilich nicht zugelassen ist oder während der Vertragsdauer durch die Behörden aus dem Verkehr gezogen wurde; - das Fahrzeug unberechtigt abgestellt wurde.


  • Die Betreiberfirma haftet nur für Schäden, die durch ihr Personal oder ihre Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurden. Für Schäden, die durch andere Mieter oder sonstige Dritte verursacht worden sind, besteht keine Haftung. Etwaige Schadensersatzansprüche gegen die Betreiberfirma hat der Mieter unverzüglich und wenn möglich noch vor dem Verlassen des Betreiberfirmengeländes anzuzeigen.


  • Gerichtsstand ist Berlin.